COVID-19 Informationen

  1. Startseite
  2. COVID-19 Informationen

HISTORIE

Eintrag 23.11.2020
Tschechien ist seit 25.09, Polen seit 24.10, und Ungarn seit 01.11.2020 Risikogebiet, mit unter ganz vielen anderen Ländern die zu verschiedenen Zeitpunkten als Risikogebiet deklariert wurden.
TROTZDEM gilt weiterhin, dass man in tschechische und polnische Heime einziehen kann, weil die Grenzen frei sind. Risikogebiet bedeutet diesbezüglich lediglich nur, dass man in Quarantäne muss, wenn man als Deutscher in ein Risikogebiet reist, und wieder nach Deutschland zurückfährt.
Solange die Grenzen in den jeweiligen Ländern auf sind können wir Ihnen helfen, dass Sie dort problemlos einziehen.


Eintrag 11.11.2020
Die Grenzen in Polen und Tschechien sind offen, also kann man weiterhin in polnische und tschechische Heime/ Residenzen einziehen.

Eintrag 27.10.2020
Seit 24. Oktober gilt ganz Polen als Risikogebiet laut RKI.
Die polnische Grenze ist aber nicht zu, und es können weiterhin Einzüge vorgenommen werden.
Quarantänepflicht in Deutschland fällt an, wenn man nach einer Reise / Urlaub / Besuch aus Polen zurückkomt, aber die Personen die da einziehen, und dort wohnen bleiben sind in diesem Sinne nicht betroffen.

 

Eintrag 02.09.2020
Seit 01.09.2020 können ausländische Staatsbürger nur in einigen Fällen über die ungarische Grenze. Bei einem Einzug in ein Heim können wir z.B. versuchen den Landespolizeipräsidenten um eine Genehmigung zu bitten. In Polen und Tschechien ist alles „beim Alten“, man kann als Ausländer die Grenzen überqueren.

 

Eintrag 13.08.2020
Unsere Frau Stajer und Frau Ban freuen sich die Heime wieder besuchen zu dürfen.

Eintrag 25.06.2020
Mit der Öffnung der Grenzen sind 95% der Senioren – und Pflegeheime die wir in unserem Programm haben, wieder aufnahmebereit. Viele mussten wegen der Corona-Krise lange darauf warten, aber die ersten Einzüge wurden letzte Woche schon erfolgreich realisiert.

Eintrag 14.05.2020
Einzug in ein osteuropäisches Heim in der aktuellen Corona-Krise? Welche Möglichkeiten gibt es?
Aufgrund der immer noch aktuellen Corona-Krise können leider keine deutschen Senioren in die polnischen, ungarischen und tschechischen Seniorenresidenzen und Pflegeheime ziehen. Weder eine Einreise in diese Länder ist möglich als auch die Aufnahme in eines der Altenheime ist kaum realisierbar, da die allermeisten Heime wegen dem Schutz der eigenen Bewohner äußerst strenge Prüfkriterien und Quarantänebestimmungen befolgen bzw. überhaupt keine neuen Bewohner aufnehmen.Leider betrifft dies nicht nur die von uns betreuten Heime sondern alle.Aber wir sind weiterhin für Sie erreichbar. Zwar befinden wir uns auch in Kurzarbeit, aber von 10 bis 15:30 Uhr sind wir wochentags für Sie erreichbar. Oder vereinbaren Sie einen individuellen Gesprächstermin mit uns. Wir gehen davon aus, dass bereits im Juni die ersten Grenzen wieder lockern und deutsche Senioren in ausländische Heime einziehen können. Bis dahin können wir gemeinsam alles startklar machen, Unterlagen beschaffen, ärztliche Atteste prüfen lassen u.s.w., damit bei Eröffnung sofort ein Umzug reibungslos und zügig statt finden kann.Gerne sind wir für Sie da!

Menü